Inflationsrate Preise stiegen nur um 0,7 Prozent

Billigeres Heizöl, Benzin und Diesel sorgten in Westdeutschland auch im Oktober für eine moderate Teuerung.

Wiesbaden - Im Oktober stiegen in Westdeutschland die Preise im Jahresvergleich erneut nur um 0,7 Prozent. Damit verharrt die Teuerung den vorläufigen Angaben zufolge auf dem niedrigsten Stand seit rund elf Jahren. Der Grund dafür sind die gesunkenen Preise für Heizöl und Kraftstoffe.

Binnen Monatsfrist gingen die Preise für die Lebenshaltung der privaten Haushalte sogar erneut zurück, und zwar um 0,2 (Vormonat: 0,3) Prozent. Diese Schätzung gab das Statistische Bundesamt am Freitag auf der Basis von vier Ländern.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.