DaimlerChrysler Die Deutsche Bank macht Kasse

Perfektes Timing. Die Deutsche Bank hat kurz nach dem angekündigten Rücktritt von Jürgen Schrempp 35 Millionen Aktien von DaimlerChrysler verkauft. Die Transaktion spülte mehr als 1,3 Milliarden Euro in die Kassen des Großaktionärs.