Immobilienkauf in Italien Renditestarke Sommerresidenzen

Das Häuschen im Süden bleibt Traumziel vieler Bundesbürger. Dabei sind viele Ferienimmobilien kaum noch erschwinglich - und in manchen Gegenden droht den Hausbesitzern der Preiskollaps. Doch es gibt attraktive Ausnahmen, sagen Experten.
Von Karsten Stumm

Steuerübersicht*: Häuserkauf in Italien





Registersteuer Hypothekar- und Katastarsteuer
Gebäude grundsätzlich 7 Prozent

3 Prozent für Gebäude von geschichtlichem, kulturellem und archäologischen Interesse
2 Prozent sowie
1 Prozent
unbebaute Grundstücke grundsätzlich 8 Prozent für Grundstücke

15 Prozent für landwirtschaftliche Flächen

8 Prozent für landwirtschaftliche Flächen, die von landwirten verkauft werden
2 Prozent sowie
1 Prozent
Erstwohnung 3 Prozent jeweils 129,11 Euro
*Alle Prozentangaben bezogen auf den Verkehrs- und Katastarwert Quelle: Anwaltskanzlei Reiß & Collegen; Stand: 16.06.05

Schenkungsteuer - null Euro: Häuserkauf in Italien



Immobilienart Begünstigte
Jede Zweitwohnung,
unabhängig vom
Immobilienwert
Ehegatten und Verwandte in
gerader Linie und Verwandte
bis zum vierten Grad

Jede Zweitwohnung
im Wert bis 180.754 Euro,
werden Schwerbehinderte beschenkt bis 516.440 Euro
alle anderen Personen
Jede Erstwohnung,
unabhängig vom Immobilienwert
Ehegatten und Verwandte in gerader Linie und bis zum vierten Grad
Quelle: Anwaltskanzlei Reiß & Collegen; Stand: 16.06.05

Erbschaftsteuer - null Euro: Häuserkauf in Italien

Immobilienart Begünstigte
Grundstücke und Gebäude,
unabhängig von ihrem Wert
jeder
Erstwohnungen,
unabhängig von ihrem Wert
jeder