Christopher Hohn Wie das Phantom entkam

Inzwischen ist gewiss. Christopher Hohn, das Phantom aus London, war bei der Hauptversammlung der Deutschen Börse zugegen. Doch seine Taktik ging auf: Der öffentlichkeitsscheue Chef des TCI-Fonds entkam den lauernden Kameras und Mikrofonen unerkannt - obwohl er mitten unter den Aktionären saß.
Von Lutz Knappmann