Quartalszahlen Respekt, Microsoft

Das US-Unternehmen Microsoft hat mit seinen Computerprogrammen im vergangenen Geschäftsquartal doppelt so viel verdient wie im Vorquartal. Und im kommenden soll es noch besser laufen. An der US-Börse drehten Microsoft-Aktien ins Plus.

Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft  hat seinen Gewinn im dritten Geschäftsquartal bei nahezu unverändertem Umsatz knapp verdoppelt. Die Umsatzprognosen des Unternehmens für das laufende Quartal und das kommende Geschäftsjahr fielen im Rahmen der Markterwartungen aus. Die Aktie kletterte am Donnerstag nachbörslich als meistgehandelter Wert auf 24,64 Dollar, nachdem sie zu 24,45 Dollar aus dem regulären Handel gegangen war.

Wie das Unternehmen am Donnerstag nach Handelsschluss an der Wall Street mitteilte, wurden bei 9,62 Milliarden US-Dollar Umsatz 23 Cent Gewinn pro Aktie erwirtschaftet. Damit lag der Umsatz unter dem Durchschnitt der Analystenschätzungen, der bei 9,83 Milliarden Dollar gelegen hatte.

"Trotz eines gemischten Marktumfelds für Unternehmenssoftware ist das Quartal im wesentlichen wie von uns erwartet ausgefallen", sagte Vizepräsident Scott Di Valerio. Er rechne für das kommende Geschäftsjahr mit einem höheren Umsatzwachstum. Besonders gut habe sich das Geschäft mit Server-Software entwickelt. Bei den Produktlinien SQL Server und Exchange Server habe das Umsatzwachstum bei 12 Prozent gelegen. Im Bereich Mobile and Embedded Devices kletterte der Umsatz um 31 Prozent.

Für das kommende Geschäftsjahr stellte Microsoft den Anlegern ein Ergebnis pro Aktie zwischen 1,26 und 1,30 Dollar bei 43,3 Milliarden bis 44,1 Milliarden Dollar Umsatz in Aussicht. Dabei sind in der Gewinnschätzung bereits die Aufwendungen für aktienbezogene Vergütungsprogramme enthalten. Analysten hatten mit einem auf 1,41 Dollar steigenden Gewinn je Aktie vor Sonderposten gerechnet. Der Umsatz sollte ihren Schätzungen zufolge auf 43,4 Milliarden Dollar steigen.

Wie Microsoft weiter mitteilte, wurden im abgelaufenen Quartal 95 Millionen eigene Aktien für 2,42 Milliarden Dollar zurückgekauft.