Deutsche Börse/LSE "Seifert verliert die Geduld"

Die Bemühungen werden hektischer: Offenbar schließt Deutsche-Börse-Chef Werner Seifert auch eine feindliche Übernahme der LSE nicht mehr aus. Zeitgleich meldet die Deutsche Bank, sie habe im Kundenauftrag bereits 8 Prozent der LSE-Anteile gekauft. Unterdessen zeigen sich die Londoner Broker in der Standortfrage kompromissbereit.
Mehr lesen über