Luftfahrt All Nippon tritt der Star-Allianz bei

Mit dem Anschluß schwillt die Star Allianz im kommenden Jahr auf neun Partner an.

Tokio - Die zweitgrößte Fluggesellschaft Japans, die All Nippon Airways (ANA), will der aus gegenwärtig sechs internationalen Fluggesellschaften bestehenden Star-Allianz beitreten, zu der auch die Deutsche Lufthansa gehört. Das teilte ANA am Donnerstag in Tokio mit. Das Unternehmen werde gegen Oktober kommenden Jahres offizielles Mitglied der Allianz. Im selben Jahr wollen sich auch Air New Zealand und Ansett Australia anschließen. Angesichts der scharfen Konkurrenz im Fluggeschäft schließen sich immer mehr Gesellschaften zu strategischen Allianzen zusammen.

ANA hatte zuvor bereits Kooperationen mit der Deutschen Lufthansa und der United Airlines bekanntgegeben. Die geplante Zusammenarbeit im Rahmen der Star-Allianz beinhaltet unter anderem die gemeinsame Nutzung von Flugstrecken und Abfertigungsschaltern sowie Vielflieger- Programme. In der Star-Allianz sind derzeit neben Lufthansa und United noch Air Canada, Scandinavian Airlines System (SAS), Thai Airways International und die brasilianische Varig vertreten.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.