Wal-Mart Gewinn und Umsatz ziehen an

Der weltgrößte Einzelhandelskonzern steigert seinen Umsatz und Gewinn im dritten Quartal deutlich. Beim Umsatz bleibt Wal-Mart allerdings leicht unter den Erwartungen der Analysten. Der Vorstand zeigt sich zuversichtlich für das kommende Quartal.

Entonville - Wal-Mart  hat seinen Umsatz und Gewinn im dritten Quartal gesteigert. Wie der Konzern am Dienstag in Bentonville mitteilte, sei der Gewinn je Aktie (EPS) aus dem fortgeführten Geschäft im Jahresvergleich von 0,46 Dollar auf 0,54 Dollar gestiegen. Das EPS lag damit am oberen Ende der zuvor leicht gesenkten Prognose.

Den weiteren Angaben zufolge erhöhte sich das Nettoergebnis im dritten Quartal auf 2,29 (2,03) Milliarden Dollar. Der Umsatz kletterte in derselben Zeit um 9,7 Prozent auf 68,5 Milliarden Dollar.

Obwohl Wal-Mart ein neues Rekordergebnis für Gewinn und Umsatz präsentierte, wurden die Analystenerwartungen zumindest bei den Erlösen leicht verfehlt. Die Experten hatten durchschnittlich mit einem Umsatz von 69,2 Milliarden Dollar gerechnet. Beim Ergebnis je Aktie traf der Konzern die Erwartungen von 0,54 Dollar genau.

Unternehmenschef Lee Scott zeigte sich zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis und gab sich zuversichtlich für das kommende Quartal: "Ich freue mich, ein weiteres Rekordquartal präsentieren zu können. Die Wirtschaft verbessert sich stetig und wir sehen uns gut für das kommende Weihnachtsgeschäft positioniert", sagte der Manager. Er rechne daher auch für das vierte Quartal mit einem weiteren Rekordumsatz und -gewinn, sagte Lee.

Bereits Anfang Oktober hatte der Konzern seine Gewinnerwartung für das dritte Quartal leicht heruntergeschraubt und erklärt, das EPS werde eher bei 52 US-Cent als bei 54 US-Cent liegen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.