AMD Umsatz klettert um 30 Prozent

Der amerikanische Chiphersteller hat seinen Umsatz und Gewinn im abgelaufenen Quartal deutlich steigern können. Vor allem der Absatz von Computerchips hat deutlich zugelegt.

Sunnyvale - Advanced Micro Devices (AMD)  hat im Berichtszeitraum seinen Umsatz dank einer starken Nachfrage nach Computer- und Flash-Memory-Speicherchips für digitale Kameras, Handys und andere elektronische Geräte massiv erhöht. Der Umsatz stieg gegenüber dem entsprechenden Vorjahresabschnitt um 30 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar, gab AMD am Donnerstag nach Börsenschluss bekannt.

Der Hauptkonkurrent von Intel  verdiente in dem am 26. September beendeten Dreimonatsabschnitt 44 Millionen Dollar oder zwölf Cent je Aktie gegenüber roten Zahlen von 31 Millionen Dollar oder neun Cent je Aktie im entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz legte im Januar-September-Abschnitt auf 3,7 (2,3) Milliarden Dollar zu. Der Neunmonatsgewinn betrug 121 Millionen Dollar oder 32 Cent je Aktie gegenüber einem Verlust von 317,7 Millionen Dollar oder 92 Cent je Aktie in dem entsprechenden Abschnitt des vergangenen Jahres.

Computerchip-Absatz steigt beträchtlich

Finanzchef Robert J. Rivet verwies auf den höheren Computerchip-Umsatz. Er stieg im dritten Quartal gegenüber dem Juli-September-Abschnitt 2003 um 34 Prozent auf 672 Millionen Dollar zu. AMD legte in allen Regionen zu. Die Auslieferungen der AMD64-Chips verdoppelten sich gegenüber den vorangegangenen drei Monaten nahezu.

Der Umsatz mit Flash-Memory-Chips erhöhte sich gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit um 27 Prozent auf 538 Millionen Dollar. Es gab in der Speichersparte allerdings nur noch einen operativen Quartalsgewinn von 15 Millionen Dollar gegenüber 45 Millionen Dollar im vorangegangenen Quartalsabschnitt.

Erst am vergangenen Dienstag hatte das Unternehmen eine leichte Umsatzwarnung ausgegeben. AMD hatte davor gewarnt, dass der Gesamtumsatz im dritten Quartal (per 26. September) niedriger ausfallen werde als zunächst erwartet.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.