Milliardendeal KKR greift sich ATU

Die US-Investorengruppe Kohlberg Kravis Roberts (KKR) kauft für 1,45 Milliarden Euro die Autowerkstattkette Auto-Teile-Unger (ATU). Erst vor wenigen Wochen hatte ATU den geplanten Börsengang verschoben. Doch auch KKR hat mit der Werkstattkette einiges vor.