Chiptitel Micron treibt Infineon & Co. an

Positive Nachrichten aus der US-Halbleiterbranche treiben am Donnerstag die deutschen Chipwerte an. Infineon, Epcos, Elmos Semiconductor und andere Titel legen deutlich zu.

Frankfurt am Main - Das Papier des Münchener Halbleiter-Spezialisten Infineon  gewann bis 10.40 Uhr 1,69 Prozent auf 10,83 Euro, während der Leitindex Dax  um 1,34 Prozent auf 3997 Punkte vorrückte.

Im TecDax  verteuerten sich Elmos Semiconductor  um rund 1,90 Prozent auf 12,50 Euro. Die Papiere des Spezialmaschinenbauers für die Halbleiterindustrie Süss Microtec  stiegen um 1,90 Prozent auf 6,98 Euro. Epcos  verteuerten sich um mehr als zwei Prozent auf 17,02 Euro.

Händler verwiesen übereinstimmend auf die Meldung vom Vorabend, wonach der US-Chiphersteller Micron  im dritten Geschäftsquartal wieder schwarze Zahlen geschrieben hat. "Die überraschend positiven Micron-Zahlen rücken die Chipwerte wie Infineon ins Rampenlicht", sagte ein Frankfurter Marktteilnehmer. Ähnlich äußerte sich ein anderer Händler: "Die guten Zahlen von Micron und die im späten Handel deutlichen Kursgewinne an der US-Technologiebörse Nasdaq  und Philadelphia-Semiconductor-Index (Sox) helfen den Chipwerten."

Der Gewinn von Micron habe 91 Millionen Dollar nach einem Verlust von 215 Millionen Dollar vor einem Jahr betragen, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Der Gewinn je Aktie habe 13 Cent nach einem Verlust je Aktie von 36 Cent betragen. Analysten hatten im Durchschnitt mit 9 Cent gerechnet.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.