EM.TV Eigene Marke im Fernsehen

Die Aktie dürfte einen Kurssprung hinlegen: SAT1 kauft von dem Rechtehändler Programm für 200 Millionen Mark. Gemeinsam mit dem Sender will EM.TV eine eigene Marke im Trickfilm- und Kinder-TV etablieren.

München - EM.TV und der Fernsehsender Sat.1 haben eine enge Kooperation vereinbart. Sat.1 werde ab Beginn des kommenden Jahres rund 6 000 halbe Stunden Kinder- und Familienprogramm unter der EM.TV-Dachmarke Junior ausstrahlen, teilte die EM.TV & Merchandising AG (Unterföhring) am Montag mit.

Der Vertrag mit der SAT.1 Satelliten-Fernsehen GmbH (Berlin) mit einer Laufzeit von fünf Jahren habe ein Umsatzvolumen von mehr als 200 Millionen Mark (102 Mio Euro).

Gemeinsam mit der Münchner Kirch-Gruppe betreibt EM.TV seit Ende vergangenen Jahres das Gemeinschaftsunternehmen Junior TV, das über einen Programmvorrat von rund 20 000 halbstündigen Kindersendungen verfügt. An der Marke Junior hat EM.TV die alleinigen Vermarktungsrechte.

EM.TV-Chef Thomas Haffa erklärte laut Mitteilung, mit der Allianz mit Sat.1 lege das Unternehmen "den Grundstein zur Etablierung der Marke Junior im Free-TV-Bereich". Zugleich sichere man sich auch dort die langfristige Präsenz des Junior-Programmstocks.

Sat.1-Geschäftsführer Fred Kogel erklärte laut EM.TV, der Vertrag sei "heiß umkämpft" gewesen. Der Sender könne jetzt im Bereich der Familien-Unterhaltung eine zentrale Rolle spielen. Zunächst sei die Umgestaltung des Programmablaufs am Samstagvormittag und am Sonntagnachmittag geplant.

Der Börsen-Senkrechtstarter EM.TV will seinen Jahresüberschuß 1999 auf mindestens 100 Millionen Mark mehr als verzehnfachen. Der Umsatz soll laut früheren Angaben von 81,4 auf mehr als 260 Millionen Mark klettern.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.