Preussag Mehr Gewicht für Hapag-Lloyd

Die Tochter Hapag-Lloyd wird für den Konzern immer wichtiger: Neben den touristischen Aktivitäten nimmt der Ableger jetzt auch die Transport- und Logistik-Aktivitäten auf.

Hannover - Die Preussag wird ihr Portefolio in der Sparte Logistik/Touristik künftig in einer neuen Struktur führen. Dabei wird die Hapag-Lloyd die Töchter VTG-Lehnkering und Algeco mit einem Umsatz von rund 2,1 Milliarden Mark und 4.489 Mitarbeitern übernehmen. Hapag-Lloyd hält dann sämtliche Transport- und Logistikaktivitäten der Preussag.

Die Hapag Touristik Union (HTU), in der die touristischen Aktivitäten des Konzerns zusammengefaßt seien, wird künftig als direkte Beteiligung der Preussag AG geführt. Der Umsatz des Touristik-Bereiches betrage rund 18 Milliarden Mark, die Zahl der Mitarbeiter belaufe sich auf 30.000, teilte das Unternehmen mit.

Die Hapag-Lloyd-Aktionäre müssen den Veränderungen noch auf der Hauptversammlung zustimmen.

Preussag hat sich in den vergangenen Monaten durch zahlreiche Akquisitionen im Touristikbereich vom Stahlkocher zum Reise-Dienstleister umgebaut.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.