Fiat Sparprogramm und kein Börsengang

Nach hohen Verlusten in 2003 kündigt Fiat-Spartenchef Demel ein drastisches Sparprogramm an. Um rund 1,4 Milliarden Euro will er im laufenden Jahr die Kosten bei Fiat Auto drücken. Die Tochter Ferrari wird indes wohl erst 2005 an die Börse gehen.