Porsche Pokerspiel in Genf

Porsche-Chef Wendelin Wiedeking kommt mit leeren Händen zum Genfer Automobilsalon, obwohl die alten Modelle 911 und Boxster kaum noch Käufer finden. Trotz solider Halbjahreszahlen zeigen sich Aktionäre verunsichert. Wiedeking hat Gründe für sein Geduldsspiel: In Genf dürfte er vor allem auf Partnersuche sein.
Porsche 911 2.0 Coupé von 1963

Porsche 911 2.0 Coupé von 1963

Das Porsche 911 2.0 Coupé ging 1964 in Produktion. Die Modelle 356 C (im Hintergrund) wurden noch bis 1965 gefertigt

Das Porsche 911 2.0 Coupé ging 1964 in Produktion. Die Modelle 356 C (im Hintergrund) wurden noch bis 1965 gefertigt

Die Nachfrage nach einem preislich günstigen Porsche führt 1965 zum Modell 912. Sein Motor stammt aus der 356-Baureihe

Die Nachfrage nach einem preislich günstigen Porsche führt 1965 zum Modell 912. Sein Motor stammt aus der 356-Baureihe

Der Carrera RS 2.7 (Modelljahr 1973) wird mit 210 PS zum schnellsten Straßenauto Deutschlands. Charakteristisches Merkmal: der "Entenbürzel" am Heck

Der Carrera RS 2.7 (Modelljahr 1973) wird mit 210 PS zum schnellsten Straßenauto Deutschlands. Charakteristisches Merkmal: der "Entenbürzel" am Heck

911 Carrera 3.2 Coupé (Modelljahr 1984)

911 Carrera 3.2 Coupé (Modelljahr 1984)

911 Carrera 4 3.6 Coupé (Modelljahr 1991)

911 Carrera 4 3.6 Coupé (Modelljahr 1991)

911 Carrera 3.6 Coupé (Modelljahr 1994)

911 Carrera 3.6 Coupé (Modelljahr 1994)

911 Carrera 4 3.6 Coupé (Modelljahr 1995)

911 Carrera 4 3.6 Coupé (Modelljahr 1995)

911 Carrera 4S 3.6 Coupé (Modelljahr 1996)

911 Carrera 4S 3.6 Coupé (Modelljahr 1996)