DaimlerChrysler Smart weiterbauen

Der Smart soll weiterleben: Nach Berichten hat sich die Konzernspitze trotz schwacher Verkäufe für einen Weiterbau des Miniautos entschlossen.

Stuttgart - Das Miniauto Smart wird nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" nun doch weitergebaut. Die Verkaufszahlen hätten sich so gut entwickelt, daß die Zentrale der DaimlerChrysler AG grünes Licht für den Weiterbau gegeben habe.

Die Verkaufszahlen des Gefährts lagen bislang weit unter den Erwartungen. Vor einigen Wochen war DaimlerChrysler-Chef Schrempp mit der Forderung zitiert worden, die Verkaufszahlen deutlich anzukurbeln, da sich das Unternehmen sonst diese Produktlinie nicht mehr leisten wollte.

Die Entscheidung sei bei einer Vorstandssitzung in Auburn Hills in den USA gefallen. "Die Frage nach Sein oder Nichtsein des Smart stellt sich nicht mehr", zitierte die "Welt" aus Unternehmenskreisen.

Unterdessen gibt es Gerüchte, daß der Weiterbau des Smart nur sicherstellen soll, daß Marke und Werk an einen anderen Autohersteller abgegeben werden können.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.