Balsam Grüße aus der Karibik

Der größte deutsche Wirtschaftsstrafprozeß nähert sich seinem Ende: Das Verfahren gegen zwei Manager des früheren Sportboden-Herstellers Balsam wurde nach drei Jahren - eingestellt.

Bielefeld - Die 9. Große Strafkammer des Landgerichts Bielefeld hat am Mittwoch die Verfahren gegen die ehemaligen Manager Dieter Ortlieb und Horst Bert Schultes eingestellt. Beide waren angeklagt, an der Milliardenpleite des Sportbodenherstellers Balsam beteiligt gewesen zu sein.

Oberstaatsanwalt Klaus Pollmann erklärte, beide Angeklagte seien von der Staatsanwaltschaft nie als Haupttäter angesehen worden. Angesichts der Dauer des Verfahrens und der langen U-Haft stimme er deshalb der Einstellung zu.

Der 58jährige Schultes bezeichnete in einer persönlichen Erklärung die Zustimmung zum Einstellungsbeschluß als "eine der schwersten Entscheidungen in meinem Leben". Vor fünf Jahren hätte er es nicht für möglich gehalten, in einem Rechtsstaat keine Chance zu haben, sein Recht zu bekommen.

Der Balsam-Prozeß dauert bereits mehr als drei Jahre. Er sollte Licht in einen der schwersten Fälle von Wirtschaftskriminalität in der Geschichte der Bundesrepublik bringen, bei dem laut Anklage 45 Banken um mindestens 1,3 Milliarden Mark geschädigt wurden.

Grüße aus der Schweiz und der Karibik

Bei Prozeßbeginn im April 1996 saßen neben Schultes und Ortlieb auch noch Unternehmenschef Friedel Balsam, Finanzvorstand Klaus-Detlev Schlienkamp, der ehemalige Geschäftsführer der Finanzierungsgesellschaft Procedo, Dieter Klindworth, Procedo-Prokurist Ulrich Brandenberger und Wirtschaftsprüfer Rolf Muscat auf der Anklagebank.

Doch setzte sich Brandenberger bereits im Februar vergangenen Jahres in die Schweiz ab. Da er Schweizer Staatsbürger ist, hat er keine Auslieferung zu befürchten. Im November flüchtete auch Schlienkamp, der zuvor als einziger Angeklagter im Prozeß ein umfassendes Geständnis abgelegt hatte. Die Polizei vermutet ihn nach einem offenbar vorgetäuschten Selbstmord auf den niederländischen Antillen in der Karibik oder in den USA.

Das Verfahren gegen Balsam und den flüchtigen Schlienkamp wird voraussichtlich noch einige Zeit dauern.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.