Dax 2004 Neues Jahr, neues Glück

Die T-Aktie hinkt dem Aufschwung im Dax hinterher. manager-magazin.de präsentiert in einer Übersicht die 30 Dax-Unternehmen und zeigt, wo die Risiken und Chancen liegen.

Frankfurt am Main - Das Börsenjahr 2003 brachte nach drei schwachen Jahren die Trendwende. Zwar fiel der Dax  im März 2003 auf einen Tiefstand von 2188 Punkten, bis zum Jahresende erholte sich der deutsche Leitindex aber wieder deutlich und legte auf Jahressicht 37 Prozent zu.

Zum neuen Jahr hat der Dax sogar die Marke von 4000 Punkten hinter sich gelassen. Die Deutsche Bank sieht den Dax zum Jahresende 2004 bei 4300 bis 4500 Punkten, die Landesbank Baden-Württemberg erwartet einen Anstieg auf 4400 Punkte und die DZ Bank rechnet mit 4600 Punkten. Die Auswahl einzelner Dax-Titel wird wichtiger denn je:

Wie Experten die Zukunft der Dax-Unternehmen bewerten


Klicken Sie einfach auf ein Logo, um mehr Informationen zu dem Unternehmen zu erhalten.

Die Konjunktur festige sich, von den Unternehmen seien Anfang kommenden Jahres positive Ausblicke zu erwarten und angesichts der niedrigen Zinsen gebe es derzeit wenige Anlage-Alternativen, sagt DZ-Bank-Analyst Bader. Ein großer Bremsfaktor könne allerdings die Schwäche des US-Dollar sein. Und dann gibt es immer noch die geopolitischen Unwägbarkeiten, wie die Terroranschläge vom 11. September 2001 mit ihren weltweiten Auswirkungen gezeigt haben.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.