Oracle / Peoplesoft Bieter-Stopp auf gerichtlichen Beschluss?

Die Fünf-Milliarden-Kaufofferte von Oracle sei "nur zum Schein" gestartet, sagt Peoplesoft-CEO Conway. In Wahrheit wolle Oracle lediglich den Ruf des Noch-Mitbewerbers schädigen. Wenn ein Gericht das auch so sieht, wird eine einstweilige Verfügung verhängt.