Tui In der Zentrale fallen 100 Stellen weg

Der weltgrößte Tourismuskonzern dehnt angesichts schlechter Geschäfte sein Sparprogramm aus.