Einzelhandel Es geht bergauf

Ab jetzt wird's besser. Am Ende des Jahres werde erstmals wieder ein kleines Plus in den Kassen bleiben, sagt der HDE.

Köln - Der Einzelhandel wird die Talsohle in diesem Jahr nach Einschätzung des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE) langsam verlassen. "Allerdings wird es bestenfalls zu einem nominalen Umsatzwachstum von rund ein bis 1,5 Prozent reichen", erklärte der HDE-Hauptgeschäftsführer Holger Wenzel am Donnerstag in Köln. Im Gegensatz zu 1998 werde aber nach Abzug der Preissteigerung in diesem Jahr ein "kleines Plus" in den Kassen der Einzelhändler bleiben.

Im vergangenen Jahr hatte der Einzelhandel im engeren Sinn (ohne Apotheken, Kfz und Tankstellen) mit einem Umsatz von 718,6 Milliarden Mark nominal 0,5 Prozent mehr erlöst als 1997. Nach Abzug der Preissteigerung mußte die Branche aber zum sechsten Mal in Folge einen Rückgang (von 0,2 Prozent) hinnehmen. Dennoch seien der Abwärtstrend gestoppt und ein "Hoffnungsschimmer" in Sicht, sagte Wenzel.