Telekom Neuer Verdacht auf Emissionsbetrug

Der damalige Finanzvorstand Joachim Kröske hat vor einem dritten Börsengang gewarnt und Monate vor Platzierung der dritten Tranche auf die verschlechterte Ertragskraft hingewiesen. Anleger hätten informiert werden müssen, kritisiert der Börsenexperte Wolfgang Gerke.