Deutsche Bank Rekordergebnis in '98

Die Finanzkrisen in Rußland, Asien und Lateinamerika konnten dem Geldinstitut nichts anhaben. Der Gewinn vervierfachte sich.

Frankfurt/Main - Die Deutsche Bank hat 1998 einen Rekordgewinn erzielt. Wie die größte deutsche Bank am Mittwoch mitteilte, stieg der Konzerngewinn vor Steuern im Geschäftsjahr 1998 auf 7,9 Milliarden Mark. Im Vorjahr waren es zwei Milliarden Mark gewesen. Die Daimler-Benz- Sonderausschüttung sei im aktuellen Ergebnis mit 3,2 Milliarden Mark enthalten. Wie schon angekündigt, soll dem Aufsichtsrat die Ausschüttung einer um 40 Pfennig auf 2,20 Mark angehobenen Dividende vorgeschlagen werden.

Ohne die Sonderausschüttung von Daimler-Benz, den Aufwand für die Umstellung auf den Euro und das Jahr 2000 liege das Betriebsergebnis mit 4,3 Milliarden Mark auf dem Niveau des Vorjahres.

Der veränderten internationalen Risikolage sei sowohl bei den Kredit- als auch bei den Länderrisiken in vollem Umfang Rechnung getragen worden. Das Kreditvolumen stieg auf 485 Milliarden Mark, auch die Einlagen der Kunden kletterten auf die Höhe von knapp 450 Milliarden Mark.