Samstag, 24. August 2019

Günter Ogger Warum die Sicherungssysteme versagen

4. Teil: Der Fall WestLB

Der Fall WestLB

Auf etwa 200 Millionen Dollar taxieren Fachleute die Summe, die die Westdeutsche Landesbank an den indischen Großbetrüger Virendra Rastogi und seine Firmengruppe RBG Resources und Allied Deals verlor.

Der in London ansässige Geschäftsmann, angeblich einer der reichsten Menschen auf der britischen Insel, hatte sich offenbar mit gefälschten Dokumenten bei Banken in der ganzen Welt Kredite für Metallhandelsgeschäfte erschlichen, die lediglich auf dem Papier stattfanden. Inwieweit einzelne Banker davon profitierten, ist noch nicht geklärt.

© manager magazin 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung