BMW Millionen für Pischetsrieder

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Bernd Pischetsrieder kann laut einem Zeitungsbericht mit einer der höchsten Abfindungen in der deutschen Unternehmensgeschichte rechnen.

Berlin - 15 Millionen Mark könnten Bernd Pischetsrieder den Abschied von BMW möglicherweise deutlich leichter machen. Zumindest hat "Die Welt" diese Summe errechnet. Träfe das zu, wäre dies eine der höchsten Abfindungen in der deutschen Unternehmensgeschichte. Die Zeitung legt bei ihrer Zahlenangabe die Restlaufzeit von Pischetsrieders Vertrag, ein angenommenes Jahresgehalt von 3,5 Millionen Mark und die "üblichen Regeln" für das Ausscheiden von Top-Managern zugrunde.

Nach Angaben der "Welt" scheidet der Manager 50 Monate früher als Vorstandschef aus als vorgesehen. Erst im vergangenen Jahr sei sein Vertrag als BMW-Chef noch um weitere fünf Jahre bis Anfang Mai 2003 verlängert worden.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.