DaimlerChrysler Analysten sehen Jahresziel bereits erfüllt

Der Autobauer hat sein Jahresziel bereits nach neun Monaten übertroffen, sagen viele Analysten. Behalten sie Recht, wird Vorstandschef Jürgen Schrempp seine Prognose wohl erneut anheben.

Frankfurt - Der deutsch-amerikanische Automobilkonzern DaimlerChrysler  hat nach Erwartung von Analysten sein Ergebnisziel für das laufende Jahr bereits nach drei Quartalen übertroffen.

Allein im dritten Quartal hat der Konzern nach ihren Schätzungen sein um Einmeleffekte bereinigtes operatives Ergebnis auf 1,27 (Vorjahreszeitraum: 0,67) Milliarden Euro fast verdoppelt. In den ersten neun Monaten käme DaimlerChrysler im Durchschnitt der Prognosen von 23 von Reuters befragten Experten auf mehr als 4,2 Milliarden Euro operativen Gewinn.

Für das gesamte Jahr hatte der Stuttgarter Autobauer die Erwartungen erst im Juli auf mehr als 4,05 Milliarden Euro nach oben geschraubt. Chrysler allein hat den Prognosen zufolge nach neun Monaten operativ einen Milliarden-Gewinn erzielt. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es mehr als 1,8 Milliarden Euro Verlust gewesen.

Sollten sich die Prognosen der Analysten erfüllen, dürfte DaimlerChrysler-Vorstandschef Jürgen Schrempp die Ziele für das laufende Jahr am Mittwoch erneut höher stecken. Der Konzern berichtet am Mittwochmittag über sein drittes Quartal.

Der Umsatz ist den Schätzungen zufolge in den drei Monaten von Juli bis September um zwei Prozent auf 36,7 Milliarden Euro gewachsen. In den ersten neun Monaten läge er mit 112,7 (113,0) Milliarden Euro in etwa auf Vorjahresniveau. Finanzchef Manfred Gentz hatte am Donnerstag in einem Reuters-Interview angedeutet, dass der Konzernumsatz in diesem Jahr nicht wie befürchtet zehn Prozent niedriger liegen werde als ein Jahr zuvor.

"Durch die insgesamt höher als erwarteten Absatzzahlen wird auch der Umsatz für das Gesamtjahr höher ausfallen, als wir ihn bisher in der Ursprungsplanung hatten", hatte Finanzvorstand Manfred Gentz im Gespräch mit Reuters am Donnerstag in Stuttgart erklärt.


DaimlerChrysler: US-Tochter macht Freude Mercedes-Benz S 600: Auto mit Reflexen DaimlerChrysler: US-Absatz verdoppeln

Verwandte Artikel