Nokia Überflieger aus dem Norden

Die Branchenrivalen schwächeln, aber Nokia überzeugt erneut mit seinen Quartalszahlen. Zudem hat der Handyhersteller seine Prognose bestätigt. Händler und Analysten sind zufrieden.

Helsinki - Die Aktien von Nokia  haben am Donnerstag nach Vorlage der Quartalszahlen deutlich zugelegt. Das Papier des Handy-Herstellers stieg nach Vorlage der Geschäftszahlen um über sechs Prozent auf 15,96 Euro. Händler und Analysten zeigten sich zufrieden.

Ein Frankfurter Händler nannte die Zahlen der Finnen "überzeugend". "Sowohl die Zahlen als auch der Ausblick für das vierte Quartal waren gut", sagte Analyst Mirko Maier von der Landesbank Baden-Württemberg. Der Markt sei nun erleichtert, da Konkurrent Motorola  noch in der vergangenen Woche seine Prognose für den Gewinn pro Aktie im laufenden Quartal von 14 auf zehn US-Cent gesenkt hatte.

Gleichzeitig nahm der weltweit zweitgrößte Hersteller von Mobiltelefonen die Prognose für den weltweiten Handy-Absatz aller Hersteller im laufenden Jahr von bislang 400 Millionen auf 390 Millionen zurück. Nokia indessen geht nach wie vor von einem Absatz von 400 Millionen weltweit aus.

Wie am Vormittag bekannt wurde, hat Nokia im dritten Quartal seinen Gewinn und Umsatz im Rahmen der Analystenerwartung gesteigert und seine Prognose für den weltweiten Handy-Absatz bekräftigt. Der Proforma-Gewinn je Aktie sei von 0,16 Euro auf 0,18 Euro angewachsen, teilte Nokia am Donnerstag in Helsinki mit.

Verwandte Artikel