Microsoft Bill Gates verkauft Aktien

Gründer Bill Gates trennt sich von eigenen Aktien. Dies sei "sinnvolle Streuung" des Risikos.

Seattle/Washington - Mit den jüngsten Verkäufen hat Gates rund 400 Millionen Dollar eingenommen. Wie aus einer Mitteilung an die US-Wertpapieraufsicht SEC hervorgeht, hat Gates die Aktien Anfang Juni verkauft. Gates plant der Mitteilung zufolge, zwei Millionen weitere Microsoft -Papiere auf den Markt zu werfen.

Gates-Sprecherin Rachel Wayne sagte, Gates habe nur einen kleinen Teil seiner Anteilscheine verkauft; dies sei wie bei vorherigen Gelegenheiten Teil der "sinnvollen Diversifikation" seines Vermögens.

Gates, Chairman von Microsoft, ist mit einem Aktienanteil von etwa zwölf Prozent der größte Aktionär des Softwareriesen. Insgesamt stehen rund 5,4 Milliarden Aktien aus. Microsoft schlossen am Donnerstag an der Nasdaq mit 54,22 Dollar, ein Minus von 2,38 Prozent. In den vergangenen sechs Monaten hat die Microsoft-Aktie knapp 20 Prozent ihres Wertes verloren und sich damit etwas positiver als der Technologieindex Nasdaq Composite entwickelt.