Douglas Optimistisch für das Geschäftsjahr

Der Fachgeschäftskonzern zeigt sich optimistisch und will das Ergebnis für 1999 weiter steigern. Die Aktionäre freuen sich über eine leichte Kurserholung.

Düsseldorf - Die Douglas-Gruppe erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein gutes, über dem Vorjahr liegendes operatives Ergebnis. Gerechnet werde mit weiter steigenden Erträgen in den Kerngeschäftsfeldern Parfümerien, Schmuck und Mode/Sport, sagte der Vorstandsvorsitzende der in Hagen ansässigen Douglas Holding AG, Jörn Kreke, am Mittwoch bei der Vorlage der Bilanz in Düsseldorf. Geplant sind Bruttoumsätze über fünf Milliarden Mark.

1998 hatte Douglas, wie bereits bekannt, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit im Konzern um 5,9 Prozent auf 223 Millionen Mark gesteigert. Die stärkste Säule des Konzerns, die Douglas-Parfümerien, überschritten dank eines guten Weihnachtsgeschäftes erstmals die Umsatzmarke von zwei Milliarden Mark. Sie lagen damit um 10,4 (vergleichbar 6,6) Prozent über dem Vorjahresniveau. Rund 30 Prozent des Parfümerie-Umsatzes stammen mittlerweile aus dem Ausland.

Das DVFA-Ergebnis je Aktie lag im vergangenen Jahr bei 3,25 Mark, nach - um die Kapitalerhöhung adjustiert - 3,53 Mark 1997. Die Umsatzrendite belief sich auf unverändert 5,4 Prozent. Der Brutto-Cash-flow erreichte 362,8 (349,4) Millionen Mark.