Fondsranking Lange Leitung - großes Leid

Fonds mit europäischen TMT-Werten fristen seit einem Jahr ein trostloses Dasein. Die Chancen auf Besserung sind gering.

Ein schwacher Trost bleibt Telekom-Chef Ron Sommer: Der Kurssturz der einstigen Volksaktie ist keine Ausnahme in der Branche. Entsprechend desaströs sieht daher auch die Performance der TMT-Fonds (Technologie, Multimedia, Telekom) aus. Zwischen 25 und mehr als 50 Prozent Wertverlust haben die 22 Europa-TMT-Fonds auf dem deutschen Markt zu verzeichnen.

Die Hauptmotive für die Investoren, den einstigen Anleger-Lieblingen die Symphatie zu entziehen, haben bis heute Gültigkeit: Zu teuer erkaufte Übernahmen während des Telekom-Hypes belasten die Unternehmen ebenso wie die immensen Schulden, die durch Lizenzkauf und Netzaufbau für den neuen Mobilfunkstandard UMTS entstanden.

Top-Aktien Finanz
  Fonds-Name Jährl. Manage- ment Gebühr % Mindest- Anlage 1 Mon. 6 Mon. 1 Jahr 3 Jahre
1 DVG Europa Industrie 0.65 € 0.51 -6.16 -3.53 -26.16 -16.83
2 KB Lux Equity Euro Media 1.00 € 1.00 -5.17 -4.12 -27.54 k. A.
3 JPMF Europe Technology A-EUR 1.50 k. A. -5.49 -11.06 -35.20 k. A.
4 KB Lux Equity Euro Telecom&Uti 1.00 k. A. -9.54 -20.89 -40.79 -52.69
5 Mercury ST Digital Europe A 1.50 k. A. -4.75 -10.73 -42.98 k. A.
Quelle: Standard & Poor's
Stand: 10.05.2002
Flop-Aktien Finanz
  Fonds-Name Jährl. Manage- ment Gebühr % Mindest- Anlage 1 Mon. 6 Mon. 1 Jahr 3 Jahre
1 EuropMedia 1.20 € 1.00 -10.66 -24.85 -51.30 -64.41
2 Aberdeen Global Euro Tech A 1.75 € 1500.00 -10.53 -18.45 -49.89 k. A.
3 UBS (Lux) EF-Euro Technology k. A. € 0.00 -9.49 -16.66 -47.13 k. A.
4 DJ Stoxx SM 600 Technology EX 0.50 € 1.00 -14.73 -21.10 -47.13 k. A.
5 Lux Telecommunication 1.05 € 2500.00 -10.34 -24.67 -46.77 k. A.
Quelle: Standard & Poor's
Stand: 10.05.2002

Dass für die Lizenzen in der Vergangenheit Mondpreise gezahlt wurden, zeigte sich erst kürzlich am Beispiel Frankreich: Während die Regierung anfangs mehr als vier Milliarden Euro pro Lizenz verlangte, senkte sie den Preis auf weniger als 200 Millionen – und blieb trotzdem auf einer Lizenz sitzen. Das "Abenteuer UMTS" hat sich unter Branchenexperten binnen weniger Monate zur "Vision Horrorpleite" gewandelt.

Ein weiterer belastender Faktor für die Branche ist, so das Fondsmanagement des Multimediafonds der Crédit Agricole, der "unerbittlich geführte Preiskampf auf dem US-Markt". Die drastischen Preissenkungen beträfen die europäischen Anbieter nicht nur durch ihre US-Beteiligungen direkt, vielmehr sei abzusehen, dass die Preise in Europa den US-Vorgaben folgen – und damit weiter purzeln könnten.

Fonds, die nur Telekomwerte im Portfolio halten, sind auf dem deutschen Markt nicht vertreten. Durch die Beimischung von Mulitmedia- und Hightech-Titeln wird das Risiko für den Anleger auf verschiedene Branchen verteilt. Allerdings sind die Fondsmanager verpflichtet, immer einen Mindestbestand an Telekom-Aktien zu halten – und wenn der Sektor auch noch so stark auf die Performance drückt.

Fazit: Ein Einstieg in TMT-Fonds scheint aktuell nicht angeraten. Zumindest sollte so lange abgewartet werden, bis die Telekomunternehmen bei der Vorstellung ihrer Geschäftszahlen positiv überraschen – vorher ist eine Wende am Aktienmarkt kaum wahrscheinlich.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.