Siemens Guter Start, doch Skepsis bleibt

Der Elektronikkonzern meldet in fast allen Sparten eine bessere Entwicklung als erwartet. Im defizitären Netzwerk-Bereich werden 6500 weitere Stellen gestrichen. Beim Ausblick hält sich Konzernchef Heinrich von Pierer zurück.