IDS Scheer Quartalszahlen überzeugen

Das Softwareunternehmen steigert Umsatz und Ergebnis deutlich. Der Ausblick ist positiv.

Frankfurt – Das Beratungs- und Softwareunternehmen IDS Scheer  hat nach vorläufiger Bilanzauswertung im ersten Quartal 2002 den Konzernumsatz um 15 Prozent auf 41 Millionen Euro gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres (35,7 Millionen Euro) gesteigert. Dies teilte die im Nemax 50 notierte Gesellschaft am Morgen in einer Pflichtmitteilung mit.

Das operative Ergebnis erhöhte sich den weiteren Angaben zufolge um 73 Prozent auf 3,2 Millionen Euro (1,85 Millionen Euro), was einer Ebit-Marge von 7,8 Prozent entspricht.

Auch der Ausblick ist positiv: Der Vorstand sei zuversichtlich, im gesamten Geschäftsjahr 2002 - wie angekündigt - ein Umsatzwachstum von 15 Prozent und eine Ebit-Marge von acht Prozent zu erzielen.

Erfreulich entwickelten sich nach Angaben des Unternehmens auch die Auslandsgesellschaften: Sie hätten den Umsatz auf 16,6 Millionen Euro (VJ: 14,5 Millionen Euro) erhöht und erstmals den Break-even erreicht.