i:fao Reisespezialist an die Börse

Der Online-Reiseservice will noch in diesem Winter an den Neuen Markt.

Frankfurt/Main - Der Internet-Reisespezialist i:fao AG geht an den Neuen Markt. Der Börsengang sei für das erste Quartal dieses Jahres geplant, teilte das Unternehmen am Montag in Frankfurt mit. Wichtigstes Produkt des Softwareunternehmens (Umsatz 1998: 34 Millionen Mark) sei ein anwenderunabhängiges, speziell auf Geschäftsreisende zugeschnittenes Onlinesystem für Reisebuchungen, das unter anderem von der Siemens AG eingesetzt werde.

Als weiteres Internetprodukt biete i:fao einen Online- Buchungsservice für Hotels, über den Zimmer in mehr als 47.000 Häusern reserviert werden können (http://www.eHotel.de). Das 1977 als Fao Travel GmbH gegründete und im vergangenen Jahr in eine AG umgewandelte Unternehmen beschäftige 45 Mitarbeiter.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.