Renault Auf der Überholspur

Der französische Automobilkonzern verhandelt mit dem zweitgrößten japanischen Automobilhersteller Nissan - eine Beteiligung sei möglich, heißt es.

Paris - Renault will seine Präsenz in Asien verstärken. Aus diesem Grund werde derzeit mit verschiedenen möglichen Partnern gesprochen, erklärte Renault am Montag. Darunter sei auch Nissan. "Wir schließen nach einer tiefgehenden Untersuchung nicht aus, eine Beteiligung ins Auge zu fassen", hieß es in der Erklärung.

Nach einem Bericht der französischen Wirtschaftszeitung "Les Echos" soll Renault eine 20prozentige Kapitalbeteiligung an Nissan angeboten haben. "Renault versucht, Daimler-Chrysler zu überholen", schrieb das Blatt am Montag. Seit einem Jahr gebe es geheime Treffen zwischen Managern beider Unternehmen. Mit Nissan fände Renault einen Partner, der sowohl in Asien als auch auf dem nordamerikanischen Markt stark wäre. In diesen Bereichen ist Renault derzeit nicht vertreten.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.