Intershop Aktie legt kräftig zu

Zocker erwarten neue Produkte des Softwarehauses und treiben die Aktie hoch.

Frankfurt/Main - Offenbar hoffen am Dienstag viele Anleger von Intershop  auf neue Produkte des Jenaer Softwareherstellers. Diese wollte das Unternehmen am Dienstagmittag auf einer Pressekonferenz vorstellen. Die Aktien stiegen bis 11.30 Uhr um 9,24 Prozent auf 2,60 Euro und führten damit den Nemax 50 an. "Da gibt es derzeit viele Vorschusslorbeeren", sagte ein Händler.

Der Händler nannte den plötzlichen Kursanstieg der Aktien "ein bisschen komisch", da der Termin der Produktvorstellung seit Tagen bekannt sei. Vermutlich habe ein Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden Stephan Schambach, dass der Nachrichtensender n-tv am Morgen ausgestrahlt hatte, die Nachfrage angekurbelt: "Da sind heute ziemlich viele Privatzocker unterwegs."

Er könne zwar "nicht ausschließen, dass Intershop heute irgendetwas bahnbrechendes präsentiert", bleibe aber skeptisch: "Erst mal abwarten, was wirklich rauskommt." "Neue Produkte sind schließlich die einzige Hoffnung, die es für die Anleger hier gibt - das setzt die Aktie natürlich in Bewegung", sagte ein anderer Händler. Das Unternehmen müsse unbedingt seine Produktpalette umstellen, um "interessant zu bleiben".