SAP SI Umsatz wächst

Beratung kommt an - die SAP-Tochter übertrifft mit ihren Zahlen die Erwartungen von Analysten.

Dresden - Das IT-Beratungshaus SAP Systems Integration (SAP SI)  hat seinen Umsatz im dritten Quartal von 44,8 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf 68,3 Millionen Euro in diesem Jahr gesteigert. Damit übertraf die SAP-Tochter die Erwartungen von Analysten.

Im dritten Quartal hat sich der Betriebsgewinn vor Goodwill-Abschreibungen aus organischem Wachstum im Jahresvergleich von 4,2 auf 9,6 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Somit sei die Betriebsgewinnmarge von 9,4 Prozent auf 15,4 Prozent gestiegen, teilte das Unternehmen ad hoc mit.

Löwenateil von Project Management

In den ersten neun Monaten dieses Jahres erhöhten die Dresdner den Umatz im Jahresvergleich um 50 Prozent auf 194,0 Millionen Euro. Davon sei der Löwenanteil mit 170,3 Millionen Euro auf Beratung und Project Management entfallen. Die Sparte Outsourcing & Application Services habe 18,4 Millionen Euro oder 9,5 Prozent zum Gesamtumsatz beigesteuert. Produkte hätten mit 5,3 Millionen Euro 2,7 Prozent des Umsatzes geliefert. SAP SI America habe 15,6 Millionen Euro zum Gesamtumsatz beigetragen.

Das Betriebsergebnis vor Goodwill-Abschreibungen sei in den ersten neun Monaten um 69 Prozent auf 28,2 Millionen Euro gestiegen. Damit habe SAP SI die Betriebsgewinn-Marge auf 14,5 Prozent angehoben, verglichen mit 12,8 Prozent im Vorjahreszeitraum. Das Konzernergebnis je Aktie vor Goodwill-Abschreibungen sei im gleichen Zeitraum von 0,25 Euro auf 0,56 Euro gestiegen.