Qiagen Revidierte Prognosen erfüllt

Das Biotech-Schwergewicht steigert den Umsatz. Beim Gewinn sieht es weniger erfreulich aus.

Venlo - Das Biotechnologieunternehmen Qiagen hat im dritten Quartal seinen konsolidierten Umsatz um 16 Prozent auf 63,3 Millionen US-Dollar gesteigert. Allerdings habe sich im gleichen Zeitraum der konsolidierte Gewinn nach Steuern um 14 Prozent auf 6,2 Millionen Dollar verringert, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Montag Abend im niederländischen Venlo mit. Damit liegt der Gewinn je Aktie bei 0,04 Dollar nach 0,05 Dollar im Vorjahr.

Laut Qiagen wurden damit die in Folge der Terroranschläge revidierten Prognosen für das dritte Quartal erfüllt. Derzeit sei das Unternehmen der Auffassung, dass die Auswirkungen der Anschläge zeitlich begrenzt waren und die damals vorausgesagte, rasche Erholung auch eingetreten ist. Die Schätzungen für kommende Quartale sollten deshalb nicht beeinträchtigt werden.