Prout Die Ad-hoc-Meldung vom 25.10.2001

Das Unternehmen hat eine einstweilige Verfügung gegen die Deutsche Börse AG erwirkt.

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------

PROUT AG wehrt sich erfolgreich gegen Delisting-Regeln

Darmstadt, 25. Oktober 2001 - Die PROUT AG (WKN 694360) hat beim Landgericht Frankfurt eine einstweilige Verfügung gegen die Deutsche Börse AG erwirkt. Danach haben die zum 1. Oktober neu eingeführten Delisting-Vorschriften für den Neuen Markt dauerhaft keine Auswirkungen auf die PROUT AG. Das Gericht entsprach in vollem Umfang dem Antrag des Darmstädter Spezialisten für Document-Output- Management Software. Dieses Urteil erging im Verfahren über den einstweiligen Rechtsschutz. Es kann gegebenenfalls aufgrund eines Rechtsmittels der Deutsche Börse AG geändert werden. http://www.prout.de

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 25.10.2001

-----------------------------------------------------

WKN: 694360 Notiert: Neuer Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Bremen, Düsseldorf, Hamburg, München, Hannover und Stuttgart

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.