Qiagen Lieferprobleme in die USA

Aufgrund der Flug-Ausfälle kommt die Biotech-Firma in Verzug und gibt eine Gewinnwarnung aus.

Venlo - Qiagen  erwartet, dass der zeitweise Ausfall von Transportdienstleistungen als Folge der terroristischen Anschläge in den USA Auswirkungen auf den erwarteten Umsatz und Gewinn nach Steuern im laufenden Quartal haben wird. Vor den Anschlägen sei von der Erfüllung der Ziele für das Quartal ausgegangen worden, teilte das Biotechnologie-Unternehmen am Donnerstag mit.

Die Schätzungen für kommende Quartale sollten den Angaben zufolge nicht beeinträchtigen werden. Vor allem in den USA, die 60 Prozent des konsolidierten Umsatzes beitragen, aber auch in Europa und Japan, seien nach den Anschlägen starke Rückgänge in Bestellungen und Lieferungen registriert worden.

Aufgrund dieser Beobachtungen erwartet das Unternehmen für das dritte Quartal 2001 derzeit einen konsolidierten Umsatz von ungefähr 63 Millionen Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 0,04 Dollar. Kunden im Forschungsmarkt lagerten keine großen Vorräte und erwarteten eine Auslieferung ihrer Bestellung innerhalb von 24 Stunden. Mit der Einstellung des Übernachtservices von FedEx, UPS und anderer Transportunternehmen nach den Anschlägen am 11. September 2001 hätten solche Lieferstandards in den USA nicht oder nur teilweise gewährleistet werden können.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.