Deutsche Börse Grenzenloser Handel

Die Frankfurter rücken näher an die Wall Street. Mit Verspätung starten die Xetra US Stars.

Frankfurt am Main - Die Deutsche Börse startet ihr Segment für US-Werte im elektronischen Handel "Xetra US Stars" am 24. September. Das teilte die Deutsche Börse am Mittwoch in Frankfurt mit. Der ursprünglich für den 14. September vorgesehene Starttermin war wegen der Terroranschläge in den USA verschoben worden.

In dem neuen Segment Xetra US Stars können den Angaben nach insgesamt 196 US-Werte in Euro gehandelt werden. Es soll alle Aktien des Industrie-Indexes Dow Jones Industrial Average, alle Titel der Technologie-Leitbörse Nasdaq 100 sowie alle US-Aktien aus dem Dow Jones Global Titans 50, in dem 50 der weltweit größten Unternehmen gelistet sind, umfassen.

Gleich zu Beginn werden die Xetra US Stars auch auf dem Echtzeit-Monitor "Xetra Live" online sein, in dem auch das gesamte Orderbuch einsehbar sei. Die Abwicklung erfolge über die Deutsche Börse, Eurex und Clearstream. Die kleinste Ordergröße für Private sei eine Aktie, hieß es zuvor.

Zu den Xetra-US-Partnern gehören Advance Bank, Bankhaus Reuschel, BHF-Bank, Börsenmakler Schnigge, Citibank, Comdirect, DAB, DG Bank und GZ-Bank (künftig DZ Bank).

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.