Schering Größerer Erlös als erwartet

Die Erlöse für den CropScience-Verkauf dürften höher sein. Die Aktie legt zu.

Die Schering AG  AG dürfte bei dem Verkauf ihres 24-Prozent-Anteils an der Pflanzenschutzsparte von Aventis, CropScience, an die Bayer AG  AG mehr erlösen als bisher erwartet. Das schreibt die "Börsenzeitung" in der Mittwochsausgabe.

Nach den bisherigen Angaben zum Kaufpreis wollte Bayer-Vorstandschef Manfred Schneider zwischen 7 und 7,5 Milliarden Euro für Aventis CropScience ausgeben. Dies würde für Schering einen Erlös zwischen 1,0 und 1,2 Milliarden Euro bedeuten. "Wie zu hören ist, liegt der tatsächlich realisierte Schering-Erlös nicht unerheblich darüber", schreibt die Zeitung. Der Zuschlag sei der Tatsache geschuldet, dass Schering nicht unbedingt verkaufen müsse und weitgehende Mitspracherechte habe, hieß es.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.