Tomorrow Focus Grundkapital wird aufgestockt

Die Fusionspartner geben Details bekannt. Die Aktien wurden zeitweise vom Handel ausgesetzt.

München - Focus Digital und Tomorrow Internet haben am Dienstag Einzelheiten zu ihrer bevorstehenden Fusion bekannt gegeben. Das Aktien-Tauschverhältnis soll vier zu drei betragen. Geplant ist, vier Tomorrow-Stückaktien in drei Focus-Stückaktien zu tauschen.

Für die Verschmelzung der beiden am Neuen Markt notierten Unternehmen soll das Grundkapital der Focus Digital von derzeit 22,8 Millionen Euro durch Ausgabe von 16.006.500 Aktien auf dann 38,806 Millionen Euro erhöht werden.

An der Frankfurter Börse wurden die beiden Titel unterdessen vom Handel ausgesetzt. Zuvor notierten die Aktien uneinheitlich nahe des Vortagesschlusskurses.

Anfang August hatten die beiden Unternehmen ihre Fusion angekündigt. Man wolle zum größten Internet-Medienkonzern Deutschlands verschmelzen, hieß es. Das neue Unternehmen soll als Tomorrow Focus AG firmieren. Hauptsitz wird München, Hamburg bleibt als weiterer Standort bestehen. Die Fusion steht jedoch noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung.

Mit dem Schritt, Tomorrow Internet und Focus Digital zusammenzuführen, unternimmt Verleger Dirk Manthey einen weiteren Schritt zur Umstrukturierung der Verlagsgruppe Milchstrasse. Angesichts sinkender Auflagen und Werbeeinnahmen hat der Verlag erst vor kurzem das Erscheinen der Internet-Zeitung "Net-Business" eingestellt und die Titelrechte verkauft, das einstige Flaggschiff "Tomorrow" änderte seinen 14-tägigen Erscheinungsrhythmus in einen monatlichen. Bereits seit Anfang des Jahres wurde ein Großteil der Mitarbeiter der Tomorrow Internet AG entlassen, Websites eingestellt und eine Zentralredaktion etabliert, die sämtliche Internet-Angebote bedienen sollte.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.