Oracle Prognose bestätigt

Der Softwareriese rechnet mit Gewinn. Das Geschäft dürfte aber schwieriger werden.

San Francisco - Der weltweit zweitgrösste Softwarehersteller Oracle hat für das zweite Quartal 2001/2002 einen Gewinn in Vorjahreshöhe vorausgesagt. Die Software-Lizenz-Einnahmen dürften jedoch in den drei Monaten zum 30. November 2001 um bis zu 15 Prozent niedriger sein als im Vorjahr, sagte Finanzchef Jeff Henley.

Die Oracle-Gewinnerwartung entsprach den Prognosen der Analysten. Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres hatte Oracle mehr als im Vorjahr verdient und die Erwartungen von Analysten übertroffen.

Aktienrückkauf angekündigt

Außerdem hat Oracle für die kommenden Wochen einen "aggressiven" Aktienrückkauf angekündigt. Die Gesellschaft rechnet damit, dass die Anschläge auf kurze Sicht die meisten Oracle-Geschäftsfelder weiter beeinträchtigen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.