Teldafax Abschied vom Markt

Das insolvente Unternehmen wird Ende August vom Kurszettel des Neuen Marktes verschwinden.

Frankfurt - Das habe die Deutsche Börse entschieden, sagte der Insolvenzverwalter der TelDaFax AG, Bernd Reuss, der "Börsen-Zeitung" (Donnerstagausgabe). Teldafax habe als einziges Unternehmen am Neuen Markt noch keinen Geschäftsbericht für das zum 31. Dezember 2000 abgeschlossene Geschäftsjahr vorgelegt, berichtet die Zeitung.

Außerdem sei der Telekommunikationsdienstleister seit Anfang August ohne Betreuer (designated sponsor). Die HypoVereinsbank hatte ihr Mandat zum 31. Juli gekündigt, die DG Bank zum 30. Juli, wie eine Sprecherin der Deutschen Börse sagte. TelDaFax werde sich gegen den Ausschluss vom Neuen Markt nicht wehren, sagte Reuss weiter.

Auch ein Wechsel in den Geregelten Markt, der möglich wäre, mache keinen Sinn, da TelDaFax für die Aktionäre keinen Vermögenswert mehr habe und die Aktie ein Zockerpapier sei. TelDaFax notiert am Mittwochabend bei rund 0,16 Euro. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei 4,7 Mio Euro.