Gold-Zack Planungen verfehlt

Die Beteiligungsgesellschaft kann ihre Gewinn-Prognosen nicht halten. Die Börsenflaute belastet.

Mettmann - Gold-Zack hat im Geschäftsjahr 2000 seinen Gewinn deutlich gesteigert. Allerdings bleibe das Unternehmen auf Grund des schlechten Börsenklimas im letzten Quartal hinter den eigenen Planungen zurück, teilte das Emissionsberatungshaus am Mittwoch in Mettmann mitteilte.

Das Unternehmen, das vor allem mittelständische Unternehmen an die Börse bringt, steigerte danach seinen Jahresüberschuss um 70 Prozent auf 193 Millionen Mark (99 Millionen Euro). Vorausgesagt waren nach einer im August angehobenen Prognose 220 Millionen Mark.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Gold-Zack erneut ein Ergebnis in dreistelliger Millionenhöhe. Dies werde allerdings hinter dem Vorjahresergebnis zurückbleiben. Das Unternehmen wolle in diesem Jahr Zurückhaltung üben, da ab 2002 erhebliche steuerliche Vorteile bei Unternehmensverkäufen realisiert werden können, hieß es.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.