Rheinmetall Rheinmetall"Aktiver Aktionär" entfacht Kursfantasie

Der US-Investor Guy Wyser-Pratte steigt bei dem Mischkonzern ein und beflügelt den Aktienkurs.

Düsseldorf - Ein US-Investor ist mit fünf Prozent der Stammaktien und 1,1 Prozent der Vorzugsaktien bei dem Düsseldorfer Mischkonzern Rheinmetall eingestiegen. Es handele sich um den Finanzexperten Guy Wyser-Pratte, schreibt das "Handelsblatt". Wyser-Pratte gelte als aktiver Aktionär, der den Börsenwert des Konzerns durch massiven Einfluss auf die Firmenpolitik steigern will.

Die Aktie reagierte auf die Ankündigung mit einem deutlichen Kursaufschlag. Am Freitag führte der Titel die Gewinnerliste im M-Dax mit einem Gewinn von über zwölf Prozent an.

In den USA, Großbritannien und Frankreich sei Wyser-Pratte bereits als so genannter aktiver Aktionär bekannt. Sein Ziel seien Unternehmen, die an der Börse unterbewertet und schlecht geführt seien. Sein Unternehmen Wyser-Pratte & Co habe sich nach seinen Angaben in den vergangenen acht Jahren an 42 Unternehmen beteiligt. Insgesamt verwalte das Unternehmen mit zahlreichen Partnern ein Investitionsvolumen von rund 500 Millionen Dollar. Das Geld stamme aus Pensionsfonds und privaten Stiftungen.

Ein Rheinmetall-Sprecher bestätigte die Investition. Für eine Stellungnahme sei es aber noch zu früh.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.