Sun Microsystems Weist Gerüchte über Buchhaltungsfehler zurück

Gerüchte über Bilanzfehler belasten den Aktienkurs des Server-Spezialisten.

Palo Alto - Sun Microsystems hat Marktgerüchte über Unregelmäßigkeiten in der Buchhaltung des Server-Spezialisten oder bei der Verbuchung von Umsätzen zurückgewiesen. "Diese Gerüchte entbehren jeder Grundlage und sind falsch," sagte der Finanzvorstand Michael Lehman am Montag nach Börsenschluss im kalifornischen Palo Alto.

Der Aktienkurs wurde zudem von einer negativen Einschätzung der Goldman-Sachs-Analystin Laura Conigliaro belastet. Conigliaro hat Zweifel an den Wachstumsperspektiven des Unternehmens geäußert. Auch erwarte sie weitere Überraschungen bei den Ergebnisveröffentlichungen.

Angesichts der negativen Nachrichten brachen die Aktien des Anbieters von Server-Lösungen an der Börse ein. Die Titel verloren mehr als zwölf Prozent auf 34 Dollar.