Co.Don Gang an den Neuen Markt verschoben

Das ungünstige Marktumfeld fordert ein weiteres Neuemissions-Opfer.

Teltow - Co.Don hat seinen Börsengang auf das kommende Jahr verschoben. Grund sei die "extrem ungünstige Situation am Neuen Markt für Neuemissionen", teilte das Unternehmen am Montag in Teltow mit.

Die Entscheidung sei in Übereinkunft mit dem Konsortialführer Baden-Württembergische Bank getroffen worden.

Allein in der vergangenen Woche haben vier Unternehmen ihren Gang an den Neuen Markt abgesagt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.