Post Dämpfer vor der Neuemission

Unternehmens-Chef Klaus Zumwinkel hat den privaten Anlegern zu viel versprochen. Sie werden beim Börsengang weniger Aussichten auf Aktien haben als bisher erwartet.

Hamburg - Die von Finanzvorstand Edgar Ernst im August ins Gespräch gebrachte Relation von 50 zu 50 Prozent wird zu Gunsten institutioneller Anleger auf ein Verhältnis von 60 zu 40 Prozent verschoben. Das war nach Angaben der "Financial Times Deutschland" aus dem zuständigen Bankenkonsortium zu erfahren.

Darüber hinaus wolle der Börsenaspirant seine Beteiligung am US- Luftexpressunternehmen DHL International von derzeit 50 Prozent auf 75 Prozent ausbauen und schließt ein Listing der Aktie Gelb an der Wall Street nicht aus.