Aktientipps Goldman Sachs senkt Prognosen bei Metro

Die Analysten von Goldman Sachs sehen in der Aktie von Metro einen "Outperformer". Die WGZ-Bank stuft Degussa mit "Akkumulieren" ein. SES Research erwartet nur ein begrenztes Kurspotenzial bei GPC Biotech.

Das Investmenthaus Goldman Sachs hat die Metro-Aktie  (725 750) als "Outperformer" bestätigt, jedoch die Prognosen 2002 für den Gewinn je Aktie (EPS) vor Firmenwertabschreibungen um zwei Prozent gesenkt. Die Erwartungen der Analysten liegen nun bei 2,12 Euro, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Analyse.

Die Analysten begründeten ihren Schritt mit den anhaltend schwachen Einzelhandelspreisen in Deutschland. "Allerdings sehen wir für den Metro-Konzern keine Notwendigkeit, seine eigenen, konservativen EPS-Prognosen zu senken." Metro gehe selber von einem EPS-Wachstum von zehn Prozent aus.

Die jüngsten Verluste der Metro-Aktie bezeichnen die Analysten als übertrieben. Dies gelte insbesondere mit Blick auf das robuste Geschäft des Metro-Konzerns außerhalb Deutschlands.

Mit der Einstufung "Outperformer" rechnet Merrill Lynch nach der hauseigenen Definition damit, dass sich die Aktie im Vergleich zum Index um mehr als fünf Prozent besser entwickeln wird.

Degussa: Konzern wird neu strukturiert / "Akkumulieren" (WGZ-Bank)

Die Analysten der WGZ-Bank empfehlen die Aktie von Degussa  (542 190) mit dem Rating "Akkumulieren". Im Rahmen seines Desinvestitionsprogramms hat die Unternehmensleitung angekündigt, die zum Konzern gehörende Degussa Bank zu veräußern. Käufer soll die zur niederländischen ING Groep gehörende Deutsche Direktbank (DiBa) sein. Die Degussa Bank zählte im vergangenen Geschäftsjahr rund 63.000 Privatkunden und erzielte einen Gewinn vor Steuern (EBT) von 6,2 Millionen Euro. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, die Analysten gehen jedoch davon aus, dass ein Euro-Betrag in dreistelliger Millionenhöhe gezahlt wurde.

Zudem stehe - vermutlich an diesem Freitag - die Ministererlaubnis für die RAG-Übernahme an, heißt es in der am Montag veröffentlichten Analyse.

GPC Biotech: Erfolgreiches Geschäftsjahr / "Marketperformer" (SES Research)

SES Research hat die Aktie von GPC Biotech  (585 150) als "Marketperformer" bestätigt. Zwar konnte das Nemax-Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr neue Erfolge in der Forschungs- und Entwicklungstätigkeit verzeichnen und weist bei einer die Cash-Position von knapp 138 Millionen Euro lediglich eine Marktkapitalisierung in Höhe von rund 124 Millionen Euro aus, jedoch sei aufgrund des Marktumfeld nur begrenztes Kurspotenzial zu erwarten.

Als positiven Faktor bewerten die Analysten eine günstigere Kostenentwicklung als zuvor erwartet. Bei einer durchschnittlichen Cash-Burn-Rate von acht Millionen Euro pro Quartal und einer Cash-Position von 138 Millionen Euro erscheine die Finanzierung bis zum Break-Even im Jahre 2006 gesichert, heißt es in der Analyse vom Montag. Die aktuelle Entwicklung erfülle die Planungen des Managements, die eigene Technologieplattform in Allianzen einzubringen und dadurch Umsätze aus Kooperationszahlungen zu generieren.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.